3. Integrative touristische Praxisgespräche | 10.-11. Oktober 2019

Gemeinsam unterwegs im Naturraum
Welchen Beitrag können (Weit-)Wanderwege für die Besucherlenkung und für touristische Wertschöpfung leisten?

Zukunftsforscher haben es schon länger vorausgesagt, jetzt ist diese Prognose eingetreten: Das (Weit-)Wandern stellt DEN Megatrend im alpinen Tourismus dar! So erinnert heute fast nichts mehr an das langweilige Klischeebild des Wanderns der 70er Jahre im letzten Jahrhundert, denn Wandern und Trekking sind derzeit „absolut hip“, erreichen beinahe alle Altersstufen und vor allem die bei Touristikern so begehrten Leitmilieus.

Diese Entwicklung bringt unterschiedliche Begleitaspekte mit sich und wirft Fragen zu verschiedenen Themen auf. Ein Trend, der einen genaueren Blick verdient.

Wie verhält es sich in Regionen, die schon jetzt mit den Auswirkungen eines „Over-Tourism“ zu kämpfen haben? Können dabei (Weit-)Wanderwege als Leitprodukte einen Beitrag zur Besucherlenkung und damit zum Landschaftsschutz leisten? Und wie sieht es in touristisch extensiven Regionen aus? Sind hier insbesondere Weitwanderwege geeignet, Impulse für eine nachhaltige regionale Entwicklung auszulösen? Diesen spannenden Fragen widmen wir uns bei den heurigen 3. Integrativen Touristischen Praxisgesprächen!

 

 

Veranstalter

REVITAL Akademie, Wanderhotels e.V. und Alpines Wandermanagement GmbH, Trail Angels

 

Veranstaltungsort

REVITAL Integrative Naturraumplanung GmbH, Nußdorf 71, 9990 Nußdorf-Debant

Ansprechpartnerin:
Termin:
10.-11. Oktober 2019
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok