Aktuelles

Flusskrebse in Kärnten: Studie zur Verbreitung, Gefährdung und ökologischen Bedeutung mit Managementvorschlägen

09.11.2017

In der Zeitschrift „Carinthia II“ haben Martin Weinländer von der REVITAL Integrative Naturraumplanung GmbH und Leopold Füreder von der Universität Innsbruck (Institut für Ökologie) einen Beitrag über Flusskrebse in Kärnten verfasst.

In einer mehrjährigen Studie untersuchten die Autoren die aktuelle Verbreitung von heimischen und nicht-heimischen Flusskrebsen in Kärnten sowie deren Habitatassoziationen in Fließgewässern. In Landschaftsanalysen wurde das potenzielle Verbreitungsgebiet verschiedener Flusskrebsarten in Kärnten sowie die Lebensraumzerschneidung und Gefährdung der heimischen Bestände eruiert. Zuletzt wurden Freilandexperimente zur ökologischen Rolle der heimischen und nicht-heimischen Flusskrebsarten im aquatischen Ökosystem durchgeführt. Durch die erlangten Erkenntnisse konnten für Kärnten Managementvorschläge für bedrohte und invasive Flusskrebsarten erarbeitet werden.

 

Die Zeitschrift erscheint jährlich und kann über den Naturwissenschaftlichen Verein für Kärnten bezogen werden bzw. steht unter folgendem link http://www.zobodat.at/publikation_volumes.php?id=53006) zum Download bereit.

Weinländer M. & Füreder L. (2017): Flusskrebse in Kärnten: Studie zur Verbreitung, Gefährdung und ökologischen Bedeutung mit Managementvorschlägen. Carinthia II 207/127: 717-744.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok