Aktuelles

Tagung zum Erhalt der Biodiversität

15.10.2018

Zum Thema „Biodiversität und Landwirtschaft im Alpenraum“ fand am 05. Oktober 2018 eine Tagung in der REVITAL Akademie in Nußdorf statt. Die Veranstaltung wurde
vom Amt der Tiroler Landesregierung kofinanziert.

Der Einladung von Dr. Martin Weinländer, Zoologe bei REVITAL Integrative Naturraumplanung GmbH, folgten rund 40 Experten diverser Fachbereiche und Interessierte aus dem deutschsprachigen Alpenraum. Die Biodiversität im Zuge von verschiedenen Fachvorträgen aus Sicht des Naturschutzes sowie der Landwirtschaft betrachtet.

Die Rolle der Landwirtschaft als „Schöpfer“ und „Vernichter“ der Biodiversität stand im Zentrum der Tagung. Vorträge wie Vielfalt auf Almen im Nationalpark Hohe Tauern, der Rückgang der Schmetterlinge sowie ÖPUL-Förderungen beleuchteten das komplexe Thema Artenvielfalt von verschiedenen Seiten. Es ging aber auch um die Fragen: „Was bringt Biodiversität in der Schädlingsregulation?“ und „Wie frei ist der Bauer/die Bäuerin?“. Beachtung geschenkt wurde ebenso dem spannenden Thema des Erfahrungswissens im Alpenraum rund um traditionelle Sorten, Rassen und Praktiken. Zudem wurde das in Österreich erfolgreiche Biodiversitätsmonitoring durch LandwirtInnen vorgestellt.

Dolomitenstadt.at hat ausführlich über diese interessante Veranstaltung berichtet. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok